Architekten HBH | Straßenreinigungs-Stützpunkt Nibelungenstraße

Straßenreinigungs-Stützpunkt Nibelungenstraße

Die beiden Gebäude des neuen Straßenreinigungs-Stützpunktes ergänzen den benachbarten Wertstoffhof zu einer Gruppe städtischer Einrichtungen, die direkt über die Arnulfstraße erschlossen wird. Die Baukörper bieten dabei zusammen mit der ergänzenden Hofwand einen effektiven Schallschutz für die nördlich und östlich angrenzende Wohnbebauung.

Das Hauptgebäude vereint unter einem verbindenden Dach den zweigeschossigen Verwaltungs- und Sozialbereich mit Büros,  Werkstätten, Umkleiden, Teeküche und Aufenthaltsräumen, die Streugut-Lagerhalle sowie eine Tiefgarage mit Stellplätzen für die Reinigungsfahrzeuge. Ein Nebengebäude mit Waschplätzen und Lagerflächen ergänzt das Raumprogramm.

Lasierter Sichtbeton, Stahl und Glas bestimmen das klare Erscheinungsbild der Gebäude. Dieses wird durch Holzanteile und Buntglasflächen in der Fassade, die die charakteristische Farbe der Reinigungsfahrzeuge zitieren, akzentuiert.

pdf_document  Projektblatt ansehen

Ort:München
Bauzeit:05/2005 - 09/2006
Auftraggeber:Landeshauptstadt München
Projektbearbeitung:Tim Meyer
Hauptnutzfläche:1.020 m²
Kubatur:8.250 m³
Kosten:3.700.000,- €
Leistungsphasen
nach HOAI:
1-8



/